Home // Page 2

Weben wie in Afrika….

Es wurde bunt diesen Sommer im Diesellokal! Schon zum 4. Mal haben Komory Fofana, genannt „Coco“, und Ibrahim Coulibaly ihre 10 Webstühle im Diesellokal in Unterwindisch bereitgestellt und wie versprochen wurde es bunt und spannend vom 5. bis 10. August. Einen herzlichen Dank and die Organsisatoren und an die Quartier-Bewohner, welche die gut besuchten Mittags-Tische bekochten.

Einige Endrücke vom Montag (Ferienpass Aargau Anlass):

Der Flyer:

Flyer weben 2019-2

Dieselsingen 2019

Am Dienstag 25. Juni wird im Diesellokal wieder gesungen ab 19:45. Reinschauen und Stimmbänder durchlüften!

Flyer vom letzten mal:

Spinnereimarkt Frühling 2019

….man glaubt es kaum, aber der Spinnereimarkt ging in die 10te Runde, das Wetter spielte mit und wir hatten von Anfang bis Schluss fleissig Besuch. Der Spinnereimarkt am 25. Mai war ein voller Erfolg nicht zuletzt wegen den tollen Beträgen von Angela Joyce mit Another Bird of Song, Daniela Stojsic mit dem Papierblumen-Workshop und der tollen Tulpen-Girlanden unseres wie immer super-kreativen Deko-Teams, Herzlichen Dank.

Wer es verpasst hat kann hier noch ein paar Eindrücke mitnehmen:

Der Flyer:

190417_SPM_Plakat_Mai_A4_GRÜN

Cherche le cerf

4. Mai war’s und punkt 15 Uhr kam die Klatfront mit dunkeln Wolken und Regen…aber das machte den Hirsch-Suchenden, Bienenhotel-Bauenden und Betanque-Begeistertengar nichts aus. Drinnen im Diesellokal wurde gebohrt und gesägt für das neue Bienenhotel auf dem Dieselplatz. Drausseb lieferten sich in der Zwischenzeit 4 Teams ein Rennen um den begehrten neuen Boule-Wanderpokal (siehe Bild-Gallerie)…und wer nichts zu tun hatte, konnte bei Sascha an der Bar abhängen. Später dann Preisverleihung und eine gemütliche Essens-Runde zum Ausklang….gemütlich wars.

Flyer:

cherche_le_cerf

Oster Diesel-Café

Einer der grossen Klassiker rückt näher:
Das Diesel Café Spezial verlängert wie immer am Ostersamstag seine Öffnungszeit bis 14.00!
Mit einer Überraschung um 12.00 Uhr!

Für alle Daheimgebliebenen: Alles etwas entspannter angehen! Was wäre besser geeignet als ein Besuch im Diesel Cafe Spezial?

Osterwochenende 2019

Tanz in den Frühling 2019

Tanz in den Frühling am Freitag 5. April fand regen Zulauf und der Swing-Crash-Kurs zum Einstieg mit Roland und Ulrike ‚war richtig gut‘ (Zitat Kathrin).

Dann lassen wir doch die Bilder sprechen…

Flyer:

Tanz in den Fruehling 2019

 

Flyer:

Tanz in den Fruehling 2019

 

Mitgliederversammlung 2019

Wie jedes Jahr lud der Vorstand diesmal am Freitag 1. März zur Mitgliederversammlung ein. Petra verwöhnte uns mit Suppe, um 19:30 startete die Versammlung mit den üblichen Traktanden. Um 20:50 waren wir durch und wie man hört war es kurzweilig.

Wer den Jahres-Rückblick in Form eines Quizes verpasst hat, kann ihn hier nachholen:

Diesellokal_2018_Quiz

Jazzkonzert mit MÈNE

Samstag, 23. März, 20 – 21:30

Ein gedrängter Bahnsteig, der Zug fährt ein.
Der Duft von heissem Kaffee liegt in der Luft,
Gesprächsfetzen vermischen sich mit Lautsprecherdurchsagen.
Die Zugtüren öffnen sich, es kann losgehen.

MÈNEs Kompositionen gleichen vorbeiziehenden Landschaftsbildern.
Wie mitten im Kreis 5 ist die Umgebung anfänglich noch karg und designt,
der Zug schwenkt dann aber nach links Richtung Chur und Ilanz,
wo sie vielfarbig und lebendig wird.
Dicht gedrängt und durchtrieben fühlt sich die Heimfahrt im Nachtzug an.
Ein stetiger Zugbegleiter ist die Improvisationslust der vier Musiker.
Wie ein Junggesellenabschied im Interregio am Samstagvormittag
knöpft sie den sonst so verschlossenen Fahrgästen ein kleines Lächeln ab.

Auf MÈNEs Zugreise gibt es keine Kontrolleure.
Es gibt auch keinen Fahrplan, keine Verspätung, keine Endhaltestelle.
MÈNE ist vorwärtsgerichtet, voller unkontrollierbarer Spiellaune
und stellt die Weichen immer wieder neu.

Auf dem Bahnsteig war nicht gerade Rushhour, aber die ‚Jungs‘ von MÈNE trotzen den kühlen Temperaturen im DL und wer es verpasst hat, selber schuld:

Diesel Neujahrs-Suppe

Am 6. Januar zwischen 17 und 19 Uhr gab’s mal wieder eine mehr oder weniger Spontan-Diesel-Suppe. Die Bündner Gerstensuppe (Adriano) und einer Rüebli-Kokos-Suppe (Martin) fand Anklang und es gab sicher 30 erhohlte Gesichter und kaum Resten. Schön habt ihr reingeschaut:

Der Flyer von Mark:

Anangu

Die Kunst-Ecke auf dem Dieselplatz hat am 6. Dezember mit einer Vernissage ihren Abschluss gefunden und wurde gebührend gefeiert.
Wer noch nicht weiss, worum es geht, dem sei das Projekt von Müller/Tauscher mit folgender Berichterstattung ans Herz gelegt:

Kunst zum schön finden (oder auch nicht) aber auf jeden Fall zum nachdenken…